Facetten des Winters

Der Winter ist grundsätzlich die Jahreszeit, in der es düster, regnerisch und grau ist. Die dunkle Jahreszeit kann aber auch genau das Gegenteil sein und durch helle, schneereiche Tage mit interessantem Licht überzeugen. In jedem Fall liefert der Winter uns Naturfotografen ein starkes Kontrastprogramm.

Christian Morawitz

In den Feldern

Deutschland wird vielerorts durch eine stark genutzte Kulturlandschaft geprägt. Felder prägen das Landschaftsbild der Offenlandschaften und sind für die meisten Menschen in der Regel einfach nur Felder. In ihnen lassen sich aber allerhand spannende Beobachtungen machen.

Flurin Leugger

Wasser

Wasser ist die Quelle des Lebens und fasziniert uns Menschen schon seit hunderten von Jahren. So ist es nicht verwunderlich, dass es auch Naturfotografen immer wieder ans Wasser zieht, um die Fülle an Motiven zu nutzen, die es für uns bereithält.

Jan Ole Weidert